TQ1 inkl. ÖPNV

In unserer Teilqualifizierung (TQ) 1 für Sicherheitskräfte (m/w/d) im öffentlichen Personennah­verkehr lernen Sie sowohl die wichtigsten rechtlichen Grundlagen kennen um Menschen und Objekte zu schützen als auch praktische Maßnahmen, so dass Sie abstrakte und konkrete Gefahren erkennen und bewerten können.

Im Anschluss sind Sie in der Lage, etliche Aufgaben in der Sicherheitsbranche zu übernehmen, z.B. Kontrollgänge in öffentlichen Verkehrsräumen, Bahnhöfen oder Flughäfen, im Werk- und Objektschutz oder bei Empfangs- und Pfortendiensten.

Das Teilqualifizierungskonzept ist bundeseinheitlich standardisiert und modular aufgebaut; jede Teilqualifizierung ist eine abgeschlossene Einheit, mit der Sie sich sofort für den Arbeitsmarkt qualifizieren.

 

 

Übersicht Schulungsinhalte

Dauer

6 Monate 

Beginn

Monatlich

Unterrichtsform

Präsenz und online

Schulungsform

Qualifizierung

Qualifikation / Zusatzqualifikationen 

  • Teilnahmebestätigung
  • Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO
  • Waffensachkunde gem. § 7 WaffG
  • Brandschutz- und Evakuierungshelfer*in gem. DGUV 203-23
  • Ersthelfer*in
  • Interkulturelle Handlungskompetenz
  • Qualifikation zum Umgang mit dem Einsatzstock (kurz, ausziehbar)
  • Qualifikation zum Umgang mit dem Reizstoffsprühgerät
  • Taktisches Einsatztraining
  • Englisch für Sicherheitskräfte im ÖPNV
  • Deeskalation für Sicherheitskräfte im ÖPNV
  • Einsatzbezogene Selbstverteidigung für Sicherheitskräfte im ÖPNV

Der Kurs ist zertifiziert und kann durch einen Kostenträger zu 100 % gefördert werden.

Inhalte der Qualifizierung

Da die Sicherheitsbranche bevorzugt Personen einstellt, die den Nachweis der „Sachkundeprüfung nach § 34a GewO“ mitbringen, um in Unternehmen als Sicherheitspersonal eingesetzt zu werden, liegt der Fokus auf den Themen der „Sachkundeprüfung nach § 34a GewO“:

  • Recht der Öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht und Datenschutz
  • Bürgerliches Recht (BGB)
  • Straf- und Verfahrensrecht (StGB)
  • Umgang mit Menschen, Kommunikation und Konflikthandhabung
  • Eigensicherung inkl. Einsatztraining „Grundlagen Selbstverteidigung und Selbstbehauptung“
  • Umgang mit Waffen
  • Waffensachkunde (WaffG)
  • Unfallverhütungsvorschriften (UVV)
  • Grundlagen der Sicherheitstechnik
  • Erste Hilfe
  • Brandschutzhelfer*in
  • Englisch für Sicherheitskräfte im ÖPNV
  • Einsatzrecht
  • Dienst- und Einsatzkunde
  • Bahntechnik
  • Tarifkunde / Prüfdienst
  • Service- und Kundenorientierung
  • Situationstraining / Auffrischungskurs
  • Grundlagen Sicherheitswirtschaft / BDSW Thema DIN 77200
  • Einsatzbezogene Selbstverteidigung für Sicherheitskräfte im ÖPNV
  • Praktikum
  • Prüfungsvorbereitung

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 25 Jahre
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hauptschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Abschluss
  • körperliche, geistige und charakterliche Eignung zum Ausüben des Sicherheitsberufes (z.B. eine positive psychologische Eignungsfeststellung)
  • Vorlage eines behördlichen Führungszeugnisses ohne Eintrag
  • Fahrerlaubnis Klasse B ist von Vorteil, aber keine Bedingung

Zielgruppe

  • Personen mit fehlendem Berufsabschluss
  • Personen mit Migrationshintergrund
  • Personen mit Wunsch zur Anpassung des beruflichen Qualifikationsprofils an den Arbeitsmarkt
  • Berufsrückkehrer*innen, Studienabbrecher*innenArbeitslose (SGB II / SGB III), die eine Tätigkeit im Sicherheits- und Bewachungsgewerbe anstreben und dafür die notwendigen Voraussetzungen erfüllen
  • Personen, die an einem Vorbereitungskurs zur Externenprüfung bei der IHK teilnehmen möchten

 

Weitere Informationen

  • Sämtliches Unterrichtsmaterial und eventuelle Prüfungsgebühren sind mit der Buchung abgedeckt.
  • Förderung zu 100 % möglich... mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, der Jobcenter oder anderer Kostenträger, z.B. Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften oder BFD

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.